E-world energy & water

Die E-world energy & water ist als jährliche Leitveranstaltung in Essen ein wichtiger Impulsgeber für die gesamte Energie- und Wasserwirtschaft. Der Weltenergierat – Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Veranstaltung.

„Ein internationaler Blick in die Zukunft: Smart Cities – Smart Ideas“

Zum dritten Mal hat der Weltenergierat als Kooperationspartner der E-world am 7. Februar 2018 in Essen einen Vormittag zum Thema Innovation gestaltet.  Städte und Ballungsräume werden sich durch fortschreitende Digitalisierung und Urbanisierung nachhaltig verändern. Unter dem Motto „Smart Cities – Smart Ideas“ warfen rund 100 Teilnehmer einen Blick über den nationalen Tellerrand, mit welchen Ideen und Lösungen die Städte weltweit in die Zukunft voranschreiten. Start-up Pitches innovativer Unternehmen rundeten das Programm ab.

 Rückblick auf unser Programm am 7. Februar 2018:

10:00 – 10:20 Uhr
„Deadline 2020: How cities will get the job done”
Eva-Maria Hinkers, Managing Director, Arup Deutschland GmbH – Präsentation

10:20 – 10:40 Uhr
„Grüne Zukunftsmetropolen: Smart Cities in der Asien-Pazifik Region“
Dr. Peter Hefele, Director, Regional Project Energy Security and Climate Change Asia-Pacific (RECAP), Konrad-Adenauer-Stiftung, Hong Kong – Präsentation

10:40 – 11:00 Uhr
„Smart City Wien: Aspern Seestadt“ 
Robert Grüneis, Geschäftsführer, Aspern Smart City Research GmbH & Co. KG – Präsentation

11:00 – 12:00 Uhr: Start-up Pitches und Speed Round-up
Fresh Energy GmbH (Berlin), Dr. Christian Bogatu, Geschäftsführer – Präsentation
VHPready Services GmbH
(Berlin), Franziska Schuth, Geschäftsführerin
WW Wohnwagon GmbH
(Wien), Theresa Steininger, Geschäftsführerin – Präsentation
ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH (Berlin), Ulrike Hinz, Business Development Manager – Präsentation

Moderator: Dr. Uwe Franke, Präsident, Weltenergierat – Deutschland e. V.