Info der Woche

Mit Grafiken, Zahlen und Zitaten informieren wir jede Woche zu aktuellen nationalen und internationalen Energiefragen.

„72,70 € pro MWh / Offshore Windkosten brechen erstmalig Kostengrenze.“

World Energy Focus 07/2016

Offshore-Wind war bisher die teuerste der erneuerbaren Energien. Die neuesten von Bloomberg New Energy Finance geschätzten Kosten für die Erzeugung von Offshore-Windenergie wurden auf $174/MWh angegeben, signifikant höher als Kosten für Onshore-Windenergie (durchschnittlich $83/MWh) oder PV ($122/MWh).

Die mit reichlich Wind beschenkten Niederlande konnten die Kosten für Offshore-Windenergie erstmals erheblich senken und damit einen neuen Weltrekord an Niedrigkosten in dieser Sparte aufstellen. Im Juli 2016 lag der Lieferangebotspreis an den dänischen Energieversorger „Dong Energy“ für die beiden Offshore-Windfarmen in der Nordsee (Borssele 1 und 2), die gemeinsam 700 MW Strom produzieren, bei 72,70 Euro pro MWh ($94,50). Damit lag der Angebotspreis weit unter dem von PV-Anlagen und demonstriert das große Potenzial von Offshore-Wind-Anlagen.

Ist dieser Fall eine Ausnahme oder steht er für nachhaltige und konstante Stromerzeugung? Ebnet er den Weg zu einem potenten Energiepark in der Nordsee, der ein Vorbild für den Rest der Welt beim Energietransformationsprozess sein kann?

Diese und weitere Fragen werden in der neu erschienen Ausgabe des World Energy Focus erläutert, die Sie hier kostenlos lesen können.