E-world energy & water

Die E-world energy & water ist als jährliche Leitveranstaltung in Essen ein wichtiger Impulsgeber für die gesamte Energie- und Wasserwirtschaft. Der Weltenergierat – Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Veranstaltung.

E-World 5.-7.2.2019 in Essen

 

„Klimaschutz strategisch und international entwickeln – Eine Roadmap für die Nutzung von Power-to-X“

Zum vierten Mal gestaltete der Weltenergierat als Kooperationspartner der E-world am 6. Februar 2019 in Essen einen Vormittag, diesmal zum Thema Energy Transition. Die Energiewende in Deutschland wird langfristig erhebliche Importe synthetischer Kraftstoffe aus dem Ausland erfordern, die aus erneuerbaren Energien erzeugt werden – sogenannten Power-to-X Produkten (PtX). Ein Expertenpanel wird Chancen und Risiken von Power-to-X in den verschiedenen Sektoren erläutern und diskutieren. Start-up Pitches innovativer Unternehmen runden das Programm ab.

Unser Programm am 6. Februar 2019 auf dem Energy Transition Forum:

10:00 – 10:15 Uhr
Studienvorstellung: „Internationale Aspekte einer Power-to-X Roadmap”

Dr. Uwe Franke, Präsident, Weltenergierat – Deutschland e. V.

10:15 – 11:00 Uhr
Panel: „Chancen und Risiken von Power-to-X in verschiedenen Sektoren“

Thomas Schwarz, Head of Government Affairs Berlin, Audi AG

Arthur Heberle, Vice President & Head of Innovation, Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe GmbH

Simon Jastrzab, Leiter Ingenieurteam, IWO Institut für Wärme und Oeltechnik e. V.

Thomas Boermans, Head of Innovation Trends & Strategy, E.ON SE

11:00 – 12:00 Uhr:
Start-up Pitches und Speed Round-up

We love Energy (Deutschland)
, Paul Petereit, Geschäftsführer & Jennifer Rosner, Geschäftsführerin
Virtual Power Plant Sp. z o.o (Polen), Bartosz Kwiatkowski, Partner
INERATEC GmbH (Deutschland), Dr.-Ing. Tim Böltken, Geschäftsführer

Moderator: Dr. Uwe Franke, Präsident, Weltenergierat – Deutschland e. V.