World Energy Outlook

Der World Energy Outlook (WEO) zählt weltweit zu den bedeutendsten Energiemarktanalysen und hat international einen großen Stellenwert. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem BDI organisiert der Weltenergierat die jährliche Präsentation und Diskussion des Reports durch die Internationale Energieagentur (IEA) in Berlin.

Präsentation WEO 2018

In Vorlauf der COP 24 in Kattowitz und inmitten kontrovers geführter Diskussionen im Strom- und Transportsektor bietet der WEO einen fundierten Blick in die Zukunft. In enger Zusammenarbeit mit dem BMWi, dem BDI und dem Weltenergierat stellt Dr. Fatih Birol, Exekutivdirektor der IEA, das Zahlenwerk vor:

am 16. November 2018 von 10.00 – 12.30 Uhr
im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Invalidenstraße 48, 10115 Berlin

Zur Anmeldung

Programmablauf

Begrüßung

Thomas Bareiß, Staatssekretär, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Dr. Uwe Franke, Präsident, Weltenergierat – Deutschland e.V.

Präsentation des WEO 2018

Dr. Fatih Birol, Exekutivdirektor, Internationale Energieagentur (IEA)

anschließende Diskussion

Thomas Bareiß, Staatssekretär, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Dr. Suzanna Zapreva, Vorstandsvorsitzende, enercity AG
Dr. Timur Gül, Leiter Energy Policy Division, IEA
Prof. Dr. Hans-Martin Henning, Leiter Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme, Fraunhofer ISE

Moderation: Dr. Christoph Reichle, BMWi

Hintergrundinformationen zum WEO 2018:

  • Der diesjährige Fokus liegt auf der Zukunft der Stromwirtschaft, in der kohlenstoffarme Technologien auf dem Vormarsch sind, mit einer Stromnachfrage, die doppelt so schnell wachsen wird wie der gesamte Energiebedarf.
  • Wie wird der Stromsektor von morgen aussehen? Wie werden Investitionen gefördert und eine zuverlässige Versorgung sichergestellt?
  • Wie können Innovationen die Umweltverträglichkeit verschiedener Öl- und Gasquellen verbessern?