Umfrage

Der Weltenergierat – Deutschland beteiligt sich regelmäßig an internationalen Umfragen des World Energy Council. Zugleich nutzt er das globale Expertennetzwerk für eigene Umfragen zu aktuellen Fragestellungen.  

Bild-15

 A blueprint for the world: Wie sieht die Welt die deutsche Energiewende

Die letzte Umfrage im weltweiten Netzwerk der Energieexperten des World Energy Council zur deutschen Energiewende vom Januar 2015 zeigt ein gemischtes Meinungsbild.

  • Für drei Viertel der Experten wird die Energiewende kurzfristig zu einer Schwächung der deutschen Wirtschaftskraft beitragen, langfristig – d.h. ab 2020 – gehen die Meinungen aber auseinander und viele sehen auch eine mögliche Stärkung der deutschen Wirtschaftskraft durch Investitionen.
  • Ein Drittel ist der Meinung, dass die deutsche Energiewende als weltweite Blaupause dienen könne. Die eine Hälfte der Befragten kann sich vorstellen, Teile des Konzepts – z.B. den Ausbau von Erneuerbaren oder die Senkung des CO2-Ausstoßes – zu übernehmen, die andere Hälfte aber lehnt das gesamte Kon-zept der Energiewende ab.
  • Rund 60% der befragten Experten glauben, dass Industrieverbraucher in ihren Ländern höhere Preise ablehnten, auch wenn sie damit zum Klimaschutz beitragen könnten. Etwa 50% der Experten nehmen an, dass Privathaushalte leicht höhere Preise akzeptierten.
  • Rund ein Drittel hält eine vollständige, aber verzögerte Energiewende für möglich, über 50% immerhin eine verzögerte und nur in Teilen realisierte Energiewende. Fast niemand hält die Energiewende für vollständig und ohne Verzögerung erreichbar, immerhin gut 10% für überhaupt nicht erreichbar.
  • 36% glaubt, dass Deutschland sein CO2-Reduktionsziel von 40% bis 2020 erreichen kann.
  • 82% sehen in ihrem Land nicht die ökonomischen und technischen Bedingungen für die Energiewende nach deutschem Vorbild.

Grundlage der Ergebnisse dieser Umfrage sind Antworten von Experten aus 35 Länderkomitees des World Energy Council, darunter 20 aus Europa. Im Fokus der Umfrage standen dabei Fragekomplexe zum Gelingen der Energiewende in Deutschland, zu ihren Auswirkungen sowie zur Vorbildfunktion für andere Länder. Die erste Umfrage führte der Weltenergierat – Deutschland im Jahre  2011 durch.

 Hier finden Sie den Link zur Umfrage.

Hier finden Sie den Link zur Umfrage in Englisch.

 


 

Pulse Check: Weltweites Investitionsklima im Energiesektor

Weltweit steigt die Energienachfrage, langfristige Investitionen in die Energieinfrastruktur sind heute notwendig. In diesem Zusammenhang hat der Weltenergierat – Deutschland im November 2014 eine Umfrage in seinem globalen Experten Netzwerk des World Energy Council durchgeführt und nach dem derzeitigen Investitionsklima der einzelnen Bereiche im Energiesektor sowie nach Investitionshemmnissen gefragt.

Das Ergebnis: Das Investitionsklima für den Energiesektor weltweit ist überraschend positiv, nur in Europa fällt die Umfrage deutlich negativer aus. Die meisten Investitionen fließen in den Stromsektor (Stromerzeugung und Übertragungsnetze), gefolgt von Investitionen in Energieeffizienz. Schwierige regulatorische Rahmenbedingungen werden von 90% der Befragten als Investitionsbarriere angesehen

Hier finden Sie die Ergebnisse der Umfrage in deutsch und englisch: